Diverse, Fortbildungs Seminare

Blended Learning: Ayurveda zeitgemäss studieren

Als ich im Herbst 1997 zum ersten Mal als Dozent in einer Ayurveda Ausbildung unterrichtete, nutzte ich zur Vorbereitung meine damalige Ayurveda Bibliothek und die jahrelangen handschriftlichen Aufzeichnungen aus meinem Studium in Indien. Der Unterricht erfolgte analog mit Papier, Stift und Kreidetafel – die Overheadprojektion meiner damaligen handgeschriebenen Folien war schon „High-Tech“.

Heute, 20 Jahre später, hat sich das Lehren und Lernen verändert – und ist ohne den Einsatz digitaler Medien kaum noch denkbar. In zwei Wochen eröffne ich unseren ersten virtuellen Seminarraum für das Ayurveda Webinar, das ein neuer Meilenstein in der Weiterentwicklung unserer ayurvedischen Lehr-Lern-Prozesse sein wird.

Die technische Entwicklung ist beeindruckend und ermöglicht Vieles, was vor 20 Jahren unvorstellbar war. Zugleich bleibt eines unverändert: die Natur funktioniert immer analog!

Ayurveda wird seit über 2000 Jahren von Lehrern auf Schüler übertragen, deren Beziehung dabei eine überragende Rolle spielt. Ayurveda zu lernen bedeutet, die Natur und ihre Gesetze mit allen Sinnen wahrzunehmen, zu verstehen und sich mit ihr zu verbinden. Ein gesunder Mix aus persönlicher Unterweisung, Fachliteratur und digitaler Kommunikation unterstützt uns dabei – das Zauberwort lautet „Blended Learning“.

1997-2017 | Vom analogen Lernen zum „Blended Learning“

Zwischen meinem ersten Seminareinsatz 1997 und dem letzten Seminar am vergangenen Wochenende liegen nun fast 2.000 Seminartage mit knapp 14.000 Unterrichtsstunden. Am 5. April 2001 ging unsere erste eigene und heute noch aktuelle Website http://www.ayurvedamedizin.de online – mit ihr begann eine kleine Revolution.

In unseren Aus- und Fortbildungen nutzen wir heute moderne Präsentationstechnik mit Beamer und Großbildschirm, binden Audio- und Videosequenzen über das Internet ein, filmen einzelne Lehreinheiten, kommunizieren live im Seminar mit Gastdozenten aus Indien über Videotelefonie und treffen uns online im Ayurveda WebChat zwischen den Seminarblöcken mit allen Teilnehmern.

Studienbriefe werden nach jeder Lehreinheit per E-Mail verschickt, Lerngruppen kommunizieren über Facebook oder in WhatsApp Gruppen und treffen sich online über unsere geschlossene Plattform. Und auf unserer Website können Sie sich in der Ayurveda Infothek oder im Blog zielgerichtet informieren.

Welche Vorteile ergeben sich aus dieser technischen Modernisierung?

  • mehr Wissen in kürzerer Zeit für weniger Geld
  • intensivierter Erfahrungsaustausch mit Kollegen und Gleichgesinnten aus aller Welt
  • kostenloser Zugang zu wertvollen Informationen, Fachbeiträgen und Forschung

Welche Gefahren birgt die unkontrollierte Nutzung digitaler Medien?

  • Verunsicherung durch ungefilterten, widersprüchlichen Informationsüberfluss
  • Reizüberflutung mit Folge innerer Unruhe und abnehmender Konzentration
  • Verlust an persönlicher Erfahrung und eingeschränktes Lehrer-Schüler-Verhältnis

Um den Nutzen digitaler Medien maximal auszuschöpfen und zugleich deren Nebenwirkungen zu vermeiden ist ein sinn- und maßvoller Einsatz im Sinne des „Blended Learning“ ratsam. Online Angebote dürfen niemals Präsenzseminare ersetzen, sondern dienen der Ergänzung, Vertiefung und intensivierten Kommunikation.

Life is Live!

Dem gegenwärtigen Moment wohnt ein besonderer Zauber inne. Begegnungen mit Menschen in Präsenzseminaren lassen sich nicht planen und vorherbestimmen, sie geschehen spontan und mühelos.

Meine größten „Flow“-Erlebnisse als Dozent entstanden in genau den Seminaren, die ich weniger „vorbereitete“. Die Anspannung und Aufregung war ungleich größer als in den perfekt geplanten, durchgestylten Präsentationen – ich war bereit für beide möglichen Erfahrungen, das Scheitern und das Außergewöhnliche.

Aus diesem Grund werden wir auch künftig keine künstlichen Aufzeichnungen von Lehrinhalten anbieten – virtuell tragen sie den Namen „automatisierte Webinare“, nur weil diese bequemer sind und wirtschaftlich kurzfristig zu mehr Erfolg führen.

Jedes unserer Seminare war und bleibt LIVE, von Mensch zu Mensch – sowohl im Präsenzseminarraum als auch im virtuellen Seminarraum. Ohne vorformulierte Sätze abzulesen und ohne das permanente Rezitieren lebloser Texte, mögen sie noch so alt und wertvoll sein. Ich lehre nicht aus Büchern, sondern aus dem Leben und meiner Erfahrung.

Ayurveda Webinar | Serie 1 – ab 17.5.2017

Unsere Webinare sind Inspiration für Neueinsteiger, Fortbildung für Therapeuten und Repetitorium für ehemalige Seminarteilnehmer zugleich.

Vielleicht haben auch Sie ähnliche Erfahrungen gesammelt?

  • Als interessierter Neueinsteiger möchten Sie erfahren, wie Ayurveda funktioniert – in verständlicher Sprache und dennoch auf höchstem, professionellem Niveau. Sie haben sich über Bücher und das Ayurveda Journal informiert, fühlen sich aber unsicher in der Anwendung ayurvedischer Methoden. Alle Webinarthemen können Sie direkt ausprobieren.
  • Als professioneller Therapeut fehlt Ihnen der Erfahrungsaustausch mit Kollegen und Sie möchten Ihre Fortbildung nicht auf wenige Wochenenden im Jahr beschränken. Im Webinar erhalten Sie alle 14 Tage geballtes Wissen im Kompaktstil zu praxisrelevanten Themen und Antworten auf wichtige Fragen aus ihrer täglichen Arbeit mit Patienten.
  • Als ehemaliger Seminarteilnehmer haben Sie aufgrund fehlender Praxis viele wertvolle Lehrinhalte aus Ihrer damaligen Ausbildung vergessen. Frischen Sie mit unseren Webinaren ihr oft Jahre zurückliegendes Wissen wieder auf oder halten Sie es nach einer Ausbildung auch ohne eigene Praxis aufrecht. Ayurveda ist das angewandte Wissen vom Leben.

In unserer ersten Serie im Sommersemester 2017 widmen wir uns 8 zentralen Themen des klassischen Ayurveda und erarbeiten diese anhand von Präsentationsfolien, freiem Vortrag und gemeinsamen Übungen – Jeder vor seinem Bildschirm ganz bei sich und zugleich virtuell in der Webinargruppe vereint.

Informationen zu den Webinarinhalten und der Anmeldung erhalten Sie hier:

>>> Zum Webinarprogramm und Anmeldeformular

Die Teilnehmerplätze sind begrenzt, melden Sie sich daher bei Interesse direkt an.
Ich würde mich sehr freuen, Sie zu diesem außergewöhnlichen Erlebnis begrüßen zu dürfen.
Mit den besten Grüßen aus Bad Homburg,

Ralph Steuernagel, Mai 2017

Advertisements